oberschenkelstraffung ästhetik in dresden

Oberschenkelstraffung

Ihre Experten für Oberschenkelstraffung

Ihre Experten für Oberschenkelstraffung
Dr. Pult, Dr. Reutemann & Dr. Zimmermann

Abhängig von der Qualität des Bindegewebes kann die Haut der Oberschenkelinnenseite bereits in frühen Jahren deutlich an Spannkraft einbüßen. Das abgesunkene oder faltige Gewebe stört optisch und führt durch Reibung zu Hautreizungen. In Einzelfällen ist eine gezielte, oberflächliche Behandlung mit dünnen Absaugkanülen ausreichend. So kann von innen die Kontraktionskraft der Haut stimuliert werden. Reicht diese Maßnahme nicht aus, ist eine Straffungsoperation sinnvoll. Die Narbe wird an der Oberschenkelinnenseite oder in der Leistenfalte versteckt. Bei einer Gesäßstraffung wird die Narbe entlang der Gesäßfalte verlängert.

Fakten zur Oberschenkelstraffung

Behandlungsdauer: 2 – 3 Stunden
Betäubung: Vollnarkose
Klinikaufenthalt: 1 – 2 Nächte
Nachsorge: Kompressionshose für 6 Wochen
Gesellschaftsfähig: nach 1 Woche, arbeitsfähig nach 2 Wochen
Fadenzug: Selbstauflösende Fäden, keine Nahtentfernung notwendig
Sport: nach 6 Wochen
Kosten: Ab 3900 Euro

Häufige Fragen zur Oberschenkelstraffung

Kann die Oberschenkelstraffung mit anderen Behandlungen kombiniert werden?

Zeigt sich bei Ihnen, z.B. nach drastischem Gewichtsverlust, neben der faltigen Haut an den Oberschenkeln auch ein abgesunkenes Gesäß und hängender Bauch, so hat sich als geeignete Operationsmethode das sogenannte „Body-Lift“ erwiesen.

Was kostet eine Oberschenkelstraffung?

Die Oberschenkelstraffung in unserer Praxisklinik kostet ab 3900 Euro. Weitere Informationen zu Kosten und Möglichkeiten der Finanzierung Ihrer OP finden Sie hier: Kosten